"Schlaue Füchse" unterwegs im Wald

Zu jeder Jahreszeit gehen die „ Schlauen Füchse“, die Vorschüler der Kindertagesstätte St. Cyriak aus Obergimpern, eine Woche lang am Vormittag in den Wald. In diesen Wochen konnten die Kinder die freie Natur direkt erleben. Sie haben verschiedene Wetterverhältnisse wahrgenommen, haben mit vorhandenem Naturmaterial gespielt, gebastelt, gesägt und geschnitzt. Dadurch konnten alle Sinne geschult werden. Zusammen mit dem Förster Claus Schall haben wir an einem Tag sehr viele interessante Dinge über die heimische Tier- und Pflanzenwelt erfahren. Auch die verschiedenen Bewegungsmöglichkeiten boten jedem Kind die Möglichkeit, sich nach seinen eigenen Fähigkeiten zu bewegen.

Zum Abschluss der „Schlauen Füchse“ Zeit und der Waldwochen fand an einem Freitagnachmittag für die Kinder eine Schatzsuche statt. Auf dem Weg zum Schatz mussten die Kinder verschiedene Aufgaben erfüllen. Nach erfolgreicher Suche haben wir uns auf dem Gelände des Motorrad Clubs Obergimpern mit den Eltern und Geschwistern getroffen. Dort erhielten die Schlauen Füchse für ihre Teilnahme an den Waldwochen einen Waldorden. Nach unserem Waldlied „Stark wie ein Baum“ konnten wir uns an Gegrilltem und mitgebrachten Salaten stärken. Am frühen Abend haben sich die Kinder dann mit einem Abschlusslied bei allen verabschiedet.

 Danke sagen wir Familie von Bülow für die Erlaubnis, das Gelände im Wald zu nutzen, dem Motorrad Club und Familie Mauch für die Organisation an diesem Nachmittag.